menu
Servicios a los pilotos
Fotos servicios pilotos

Wir im Altazor Flight Park achten auf unsere Umwelt.

Als wir 2001 den Altazor Flight Park an der jetzigen Stelle gründeten, haben wir uns im Süden Iquiques auf den Dünen niedergelassen. Dort pflanzten wir einheimische Bäume, die mit Grauwasser aus den Duschräumen, Waschbecken und Waschmaschinen bewässert werden, da Wasser in der Atacamawüste eine äußerst knappe Ressource ist. Momentan haben wir mehr als 300 Bäume (hauptsächlich Obstbäume) in unserem Garten, darunter 29 verschiedene Arten. Unseren organischen Abfall verwerten wir als Kompost und Humus zum Düngen der Pflanzen. Ferner haben wir viele bepflanzte Fleckchen, die sich von der wüstenartigen Landschaft hervorheben.
Fast das ganze Jahr können wir die Energie aus den Solarkollektoren zum Aufheizen des Wassers verwenden - so sind wir nicht von anderen, nicht erneuerbaren  Energiequellen abhängig.
Seit wir hier im Altazor Flight Park Müll trennen, um unseren negativen Einfluss auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten, kann man hier beschriftete Mülltonnen für Dosen und Flaschen finden.

Wir haben uns entschieden, die Unterkünfte im Altazor Flight Park aus Containern (Schiffscontainer) zu bauen, welche ideale Isolierung und Behaglichkeit im Innenraum bieten. Zudem sind sie vollkommen „erdbebensicher“. Außerdem  sollten wir uns jemals dazu entscheiden umzuziehen, werden wir keine Spuren hinterlassen.

Zusätzlich haben wir ein Grander System installiert, um unser TrinkWasser zu pflegen. Dieses System dient der Wasserbelebung und gibt dem herkömmlichen Wasser auf natürliche Weise wieder eine sehr hohe Qualität zurueck (siehe www.grander.com).

Vergiss nicht, dass wir in der trockensten Wüste der Erde sind, deshalb solltest du deinen Wasserverbrauch auf das Notwendigste reduzieren!